Landschaft und Natur

Die Landschaftsfotografie ist wohl der Bereich, wo Freud und Leid am engesten verbunden sind. Mir persönlich macht sie dennoch besondere Freude, auch wenn es nicht immer so läuft, wie es geplant wurde.

Einen Sonnenaufgang auf dem Kahlen Asten zum Beispiel, so lautete der ursprüngliche Plan. Im Vorfeld wurde das Wetter für den Tag geprüft, per Karte ermittelt an welcher Stelle die Sonne aufgeht und natürlich wann die Sonne aufgeht und abschließend frühmorgens der Wecker gestellt. Halbverschlafen aber pünktlich eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang war alles bereit und als endlich soweit war:

Trotz guter Planung, spielt Glück eine besonders große Rolle in der Landschaftsfotografie.
Trotz guter Planung, spielt Glück eine besonders große Rolle in der Landschaftsfotografie.

Den Nebel hatte ich seinerzeit nicht mit eingeplant, jedoch war er auch kein Grund für Trübsal, wie die nachfolgenden Aufnahmen zeigen.

An manchen Tagen reicht es einfach die Augen offen zuhalten. Dieses Bild entstand auf dem Weg zur Arbeit, nachdem ich mich gefragt hatte, warum mein Schatten auf dem Weg so lang war. Der Blick in die Gegenrichtung kann Wunder bewirken.

Es immer schön was der Zufall bereit hält.
Es immer schön was der Zufall bereit hält.

Eine weitere geplante Tour führte mich nach Norddeich, das Ziel war der Sonnenaufgang am Meer und Sie können es sich sicherlich denken: Es ergab sich anders als gedacht.

Der Sonnenaufgang war vorbei, als ich dort ankam.
Der Sonnenaufgang war vorbei, als ich dort ankam.

Auch hier ergab der zweite Blick wunderbare Motive, die dafür Sorge trugen, dass sich der Ausflug mehr als gelohnt hatte.

Eine sorgfältige Planung ist keine Garantie, dass das erhoffte Traumbild umgesetzt werden kann. Das Glück spielt ebenso eine Rolle, allerdings lohnt sich immer ein zweiter Blick nach weiteren Motiven, auch bzw. gerade wenn das eine Bild nicht im Kasten ist.